Mein Leben als Crazy Cat Lady – 8 Dinge, die jede Crazy Cat Lady tut

Als ich neulich in einem Lokal war, haben wir über Katzen gesprochen und das sie ihre Besitzer ganz besonders beeinflussen. Über kein anderes Tier gibt es so viele Youtube Videos. Es gibt Katzen, die besitzen sogar einen eigenen Instagram-Account! Ich persönlich finde das ja einfach großartig. Vielleicht aber auch, weil ich eine Crazy Cat Lady bin….

Ich hätte es selbst nicht geglaubt, aber seitdem ich zwei Kater habe, ist meine Faszination für Katzen nur gewachsen. (Einen kleinen Einblick in das Leben mit Heribert und Pizzi lest ihr übrigens hier). Der Spruch „Menschen sind die Diener der Katzen“ trifft voll und ganz auf mich zu.

via GIPHY

8 Dinge, die jede Crazy Cat Lady tut

  1. Die Katzen begrüßen, wenn sie nach Hause kommt: „Hallo Boys! Na wie war euer Tag?“  – so geht es jedes Mal bei mir, wenn ich von der Uni heim komme.

2.  Die Katzen einfach ständig fotografieren: okay, ich habe noch nie nachgezählt, aber ich habe tausend Fotos von den Herren auf meinem Handy – sie sehen aber auch echt entzückend aus.

3.   Wenn man eine Katze sucht, die andere Fragen, wo sie ist: Es ist echt furchtbar, aber ich suche einen von den Beiden echt oft. Vor allem, wenn ich es eilig habe und irgendwo hin muss. Versteckt sich einer von den Herren einfach viel zu gut. Und dann frag ich natürlich Pizzi, wo Heri ist. Der muss es ja fast wissen.

4. Den Katzen Geschenke machen: Weihnachten 2017. Die Herren haben zwei Katzentransporter und einen Katzentunnel bekommen. Obendrauf habe ich das Futter noch in eine viel gesündere Variante umgestellt. Ich verwöhne die Beiden? Nein, ich doch nicht…

via GIPHY
5.  Einfach alles mit Katzenmuster/Katzenprint kaufen: Ja, schuldig….

6. Katzen sind Gesprächsthema Nummer 1: Achja, übrigens es gibt einen super coolen Katzennewsletter. Den findet ihr hier. Anmelden lohnt sich auf alle Fälle. Ich freu mich jede Woche auf eine Mail von „This Week in Cats“.

7. Wenn man unterwegs ist, immer an die Katzen daheim denken: Jedes Fortgehen, immer. Es wird 1 und ich denk mir „Hach,  wie gemütlich wäre es daheim bei den Herren“.

8. Sie wünschen sich insgeheim eine Kamera, um die Katzen den ganzen Tag beobachten zu können: Wenn ich daheim bin, ist es ziemlich ernüchternd, die Herren schlafen eigentlich die meiste Zeit. Aber trotzdem, so eine Kamera wär‘ genau meins!

Na, wer von euch sieht sich auch in meiner Liste wieder?

Ein Hoch auf die haarigen Mitbewohner.

via GIPHY

Na wer erkennt sich in der Liste wieder?
Die tollen Illustrationen kommen übrigens direkt von GIPHY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*