Tipp: Modepalast – 07. bis 09. April 2017

Modepalast: Das sind zahlreiche Designer*innen, die von 07. bis 09. April in der Stadthalle Graz ihre Werke präsentieren. Lasst euch inspirieren und lernt auch die Gesichter hinter den Produkten kennen! Und vor allem wichtig: Shoppt individuelle Teile, die einfach nicht jeder hat. Ich finde ja, das sind drei unschlagbare Argumente! Also: Nichts wie hin! Davor wird aber noch mein Interview mit Frau May-Britt Alroé-Fischer  – Geschäftsführerin des Modepalastes – durchgelesen, damit ihr auch perfekt in das Shoppingwochenende starten könnt!

Von 7. bis 9. April 2017 (Freitag bis Sonntag) gastiert der Modepalast endlich in Graz. Was das heißt? Pures Shoppingvergnügen, für all jene, die sich nach Individualität und frischen Designs heimischer Produzent*innen sehnen. (Auch perfekt für Ostergeschenke für Modemädchen geeignet!)

Der Modepalast bietet in der Stadthalle Graz zahlreichen Designer*innen einen Platz, um ihre außergewöhnlichen Produkte vorzustellen. Ich denke da an das Schmucklabel Wildstil, Etaro (könnt ihr euch noch an diesen Beitrag erinnern), I WANNA Lingerie und viel mehr (alle teilnehmenden Labels findet ihr übrigens auf der Homepage von Modepalast!)

Geschäftführerin May-Britt Alroe-Fischer hat mir all meine Fragen rund um den Modepalast beantwortet und mir noch mehr Lust darauf gemacht!

Geschäftsführerin May-Britt Alroe-Fischer hat mir all meine Fragen rund um den Modepalast beantwortet und mir noch mehr Lust darauf gemacht! Foto: DERFRITZ

Exklusiv für euch hat mir Geschäftsführerin May-Britt Elroé Fischer zahlreiche Fragen rund um das Event in der Stadthalle beantwortet. (Danke noch einmal für die Mühe!) Ich freue mich schon wirklich auf das Event und werde natürlich vor Ort sein, ein bisschen mit den Designer*innen tratschen, mich inspirieren lassen, Neues kennen lernen und das eine oder andere Teil shoppen. Hach das klingt nach einen tollen Plan – da bin ich richtig stolz drauf!

Der Modepalast – nur hereinspaziert

Was erwartet den Besucher?
Kurz gesagt, eine bunt gemischte Fashion- und Design-Area. Denn typisch für unsere MODEPALAST Events ist, dass wir unterschiedlichste DesignerInnen unter einem Dach vereinen. Nach wie vor liegt dabei unser Schwerpunkt auf Mode, Schmuck und Accessoires. Interior Design und Lifestyle Produkte gehören aber mittlerweile ebenso dazu und wir führen all das zu einem großen Ganzen zusammen. Für unsere BesucherInnen ebenfalls spannend: Upcycling Dekoelemente, die nicht nur für die ganz besondere Gestaltung der Ausstellungsfläche sorgen, sondern auch zu kaufen sind.

Welche Designerinnen haben sich schon angemeldet?
Beim MODEPALAST in Graz werden wir rund 50 DesignerInnen – Newcomer wie auch etablierte Labels – präsentieren. Zu den bereits fix angemeldeten DesignerInnen zählen unter anderem:

label modepalast


Für alle Designer*innen: Wie lang gilt die Anmeldung, gibt es eine Nachanmeldung?

Wir veranstalten den MODEPALAST ja zum ersten Mal in Graz – das Feedback der DesignerInnen ist dementsprechend positiv und viele Plätze sind bereits vergeben. Nichtsdestotrotz werden wir es wie in der Vergangenheit schon halten: Auch für spät Entschlossene versuchen wir noch eine Lösung zu finden und sie sehr flexibel in den MODEPALAST einzubinden. Sofern es die Rahmenbedingungen zulassen, ist eine Nachanmeldung also bis zum letzten Tag vor der Veranstaltung möglich.

Wie erfolgt die Auswahl der Designer*innen?
Eines unserer größten Ziel lautet, dass für wirklich jede/n BesucherIn etwas dabei sein sollte. Deshalb achten wir im Sinne des gesamten Events auf den richtigen Produkt-, Stil- und Preismix. Was die einzelnen DesignerInnen betrifft, so geht es aber natürlich darum, dass sie ähnliche (Wert)Vorstellungen haben wie wir. Außergewöhnliches Design, das für Individualität und höchste Qualität steht, bevorzugt nachhaltig und fair produziert. Man könnte auch sagen: handwerkliche Maßarbeit aus Leidenschaft statt rein absatzorientierter Massenproduktion.

 

Modepalast: When to come

Ihr habt ja mit dem Modepalast Wien schon einige Erfahrung – gibt es Tipps und Tricks für die Besucher?
Am meisten profitieren unsere BesucherInnen, wenn sie sich auf Entdeckungsreise begeben. Sprich wenn sie Gespräche mit den persönlich anwesenden DesignerInnen führen und so viel mehr zu den Ideen und über die Arbeit der DesignerInnen erfahren als dies ansonsten im Handel möglich ist. Erfahrungsgemäß ist die Freude gleich noch viel größer, wenn man mehr über das erstandene (Kleidungs)Stück weiß.

Wann sollte man am Besten kommen?
Dann, wenn man selbst die meiste Zeit hat und nicht auf die Uhr schauen muss, weil schon der nächste Termin am Programm steht. Besonders beliebt ist aber natürlich immer die Möglichkeit des Late Night Shopping am Freitag Abend. Hier nehmen sich viele richtig Zeit, um in Ruhe zu gustieren, zu probieren und zu shoppen. Viele verschaffen sich am Freitag aber auch einfach nur mal einen ersten Eindruck und kommen dann am Wochenende wieder. Darüber hinaus gibt es am Samstag Abend nach dem Shoppen aber auch noch eine tolle Aftershow Party, zu der wir natürlich jede/n recht herzlich einladen. Hier kann dann gemeinsam mit den DesignerInnen gefeiert werden. Der Sonntags ist sicherlich der chilligste Tag, denn da nimmt irgendwie jede/r die Sonntagsgemütlichkeit zum Shoppen mit.

Modepalat ist vor allem eins: Durch Schätz stöbern! Foto: DERFRITZ

Modepalat ist vor allem eins: Durch Schätz stöbern! Foto: DERFRITZ

Wie viel Zeit wird die Messe in Anspruch nehmen?
Die Auswahl ist so groß und die Info so vielfältig, dass man schon die eine oder andere Stunde einplanen sollte.

Gibt es auch ein Nebenprogramm?
Zusätzlich zur Aftershowparty am Samstag gibt es natürlich das gesamte Wochenende über einen eigenen Cateringbereich, um sich zwischendurch stärken zu können. Derzeit noch in Planung sind Workshops, die dann rechtzeitig auf unserer Website angekündigt werden. (Am Sonntag findet z.B. gemeinsam mit dem Atelier Mur einen Workshop zum  Thema „Kunst trifft Mode/Mode trifft Kunst geben).

Modepalast: Design, Design, Design

Die Messe wird ja knapp vor Ostern stattfinden, ist also die perfekte Gelegenheit um noch Ostergeschenke zu kaufen. Was ist das beste Geschenk?
Da fallen mir zum Beispiel die farbenfrohen Boxershorts von True Boxers ein, die noch dazu aus reiner, zertifizierter Poplin-Baumwolle produziert werden. Wer hingegen seinen Osterbaum ein wenig aufpimpen möchte, könnte zu den lasergecutteten Anhängern von Lückenfüller greifen.

Wie sieht für Euch gutes Design aus?
Gutes Design kann genauso schlicht wie ausgefallen sein, muss aber etwas Besonderes ausstrahlen. Und zu gutem Design gehören auch die Menschen dahinter. Gerade kleine Manufakturen haben meist eine tolle Geschichte zu bieten, warum sie mit so viel Engagement für ihre Produkte und Kollektionen arbeiten. Nicht zu vergessen: Gutes Design sollte sich ebenso gut anfühlen. Denn wer will schon etwas tragen, das nicht richtig sitzt, kratzt oder unbequem ist.

Desiger*innen hautnah erleben - ein absolutes Highlight!

Designer*innen hautnah erleben – ein absolutes Highlight! Foto: DERFRITZ

Was macht für Euch den perfekten Designer aus?
Die/Der perfekte DesignerIn kennt seine Stärken und lebt diese.

Was macht guten Style aus?
Ganz einfach: Jeder Style ist gut, solange er zu einem passt. Man merkt ja sehr schnell, ob frau/mann sich wohlfühlt und entsprechend authentisch rüberkommt. Ich persönlich finde es toll, wenn der Stil tatsächlich von Kopf bis Fuß durchgezogen wird – ein „Gesamtkunstwerk“ vor einem steht.

 

Modepalast Hard Facts: Für euch zusammengefasst

modepalast

Natürlich wird es hier eine Nachberichterstattung von diesem tollen Event geben.
Vorab wird noch ein Artikel online gestellt, indem ich bereits ein paar Designer*innen des Modepalastes vorstelle.
Kleiner Tipp: Das Label Etaro – von dem ich im Herbst berichtet habe (den Text findet ihr hier) – wird auch am Modepalast vertreten sein!

Wer sich jetzt noch mehr über den Modepalast informieren möchte, schaut am Besten auf ihre Facebook-Seite oder ihre Homepage.
Wer noch mehr über coole heimische Designer lesen will, bleibt hier und liest einen meiner ersten Beiträge: Mein Besuch bei Manuel Essl Design!

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Modepalast*

 

Lisa Höllebauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*