11 Fragen über Mode an Frollein von Sofa

Jeder der mich kennt, weiß ich liebe ausgefallene Stücke, die das Leben bunter machen. Durch Enie van de Mejklokjes (ihre 11 Fragen über Mode findet ihr hier) bin ich vor langer Zeit auf Frollein von Sofa gestoßen. Sie kreiert wunderbare Fascinator, Schuhe und neuerdings auch Broschen, die mein Herz höher hüpfen lassen. Eines ihrer neuesten Stücke ist der Fascinator „Hildegard’s 103. Geburtstag“. Hinter dem tollen Titel versteckt sich ein Hütchen mit einem dicken Elefant mit Luftballon im Rüssel und Hut auf dem Kopf. Das klingt nicht nur absolut zauberhaft sondern sieht auch so aus! Mode soll Spaß machen und das machen die Kreationen von Frollein von Sofa auf alle Fälle! Oder glaubt ihr, dass man mit einem Donut auf den Kopf noch einen schlechten Tag haben kann? Ich freue mich wirklich sehr, dass sie trotz Bandscheibenvorfall und Stress meine 11 Fragen über Mode beantwortet hat. – Schmunzeln garantiert!

Immer wenn ich meinen Instagram-Account checke, freue ich mich besonders wenn Frollein von Sofa eine ihrer neuesten Kreationen postet. Erst kürzlich hat mich der Hut „Mancini“ (ein schwarzer Hut mit einer pinken Elefanten Parade“ ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert. Wenn Mode so etwas kann, gehört sie sofort gekauft! Schande über mich, dass ich noch immer kein Frollein von Sofa-Teil besitze. Aber das Jahr ist noch lang und ich kann für nichts garantieren!

Ihr alle solltet euch aber auch etwas vornehmen! Und zwar: Auf der Seite von Frollein von Sofa vorbei schauen und sich von all den schönen Stücken begeistern lassen. Wenn ich in höchsten Tönen schwärme, dann sollte das auf alle Fälle beachtet werden!

11 Fragen über Mode an Frollein von Sofa

Welches Kleidungsstück braucht jede Frau in ihrem Kleiderschrank?
Ich nehme mal an, die richtige Antwort lautet : Unterhose ! Es ist gar nicht so leicht, den perfekten Schlüpfer zu finden, der gleichzeitig bequem und sexy ist. Ich persönlich habe einen großen Verschleiß an Höschen, weil ich meistens zu geizig bin, in teure Unterwäsche zu investieren…und nach mehrmaligem Waschen hat man entweder nur noch kleine Fetzen aus Spitze oder gräuliche ausgebeulte Baumwoll-Zelte in der Schublade….
Bei Henri Bendel habe ich mal ein traumhaftes Set von 7 Seidenhöschen mit aufgestickten Wochentagen gesehen; verpackt in einer Box mit 7 kleinen Schubladen. Ich finde, genau das braucht jede Frau in ihrem Kleiderschrank.

Das Frollein von Sofa verzaubert mich mit ihrem eigenen Stil! Foto: Caroline Pitzke

Das Frollein von Sofa verzaubert mich mit ihrem eigenen Stil! Foto: Caroline Pitzke

 Welches ist das verrückteste Teil in deinem Kleiderschrank?
Verrückt ist die Tatsache, dass sich in meinem Schrank immer noch kein Tweed-Jäckchen von Chanel befindet. Da ist irgendwas falsch gelaufen.
Das ausgefallenste Teil, das ich besitze, ist eine Haremshose aus goldenen Pailletten, die mal über 1000 Euro gekostet hat…echter MC Hammer-Glamour. Ich habe sie von meiner ehemaligen New Yorker Chefin geschenkt bekommen. Die würde eigentlich super aussehen mit einem alten Prince-T-Shirt und High Heels…aber ich habe nicht die Figur dafür.
Und den ausgefallensten Hut habe ich in Chicago auf einer Vintage-Messe erstanden. Er ist aus den späten 40er Jahren und hat die Form eines geschmückten Christbaums. Ich habe ihn das letzte Mal bei der Premiere vom Roncalli Weihnachtszirkus getragen.

Wie würdest du deinen Kleidungsstil in drei Worten beschreiben?
Schrullig, verspielt, charmant

Gibt es in Sachen Mode einen Tipp, den dir deine Großmutter oder Mutter schon weitergegeben hat?
Meine Mutter ermahnt mich seit 30 Jahren mindestens einmal pro Woche pfleglicher mit meiner Kleidung umzugehen. Sie selbst besitzt Kleider, die sie seit Jahrzehnten trägt…und die unberührt und wie neu aussehen. Dieses Talent fehlt mir gänzlich. Ich bin wie der von den Peanuts, der immer die Staubwolke um sich herum hat.
Vor kurzem habe ich die Quaste meines liebsten Kaschmirschals in einer Packstation eingeklemmt….und ich musste sie abschneiden, um mich zu befreien….Ein traumatisches Erlebnis. So sehr ich mich bemühe, ganz makellos sehe ich nie aus.

Auf welches Kleidungsstück willst du nicht verzichten und wieso?
Es gibt zwei Kleidungsstücke, die für mich essentiell sind.
Knielange Mäntel mit passenden Schals brauche ich in allen Variationen. Ich arbeite von zuhause aus und bin oft so beschäftigt, dass ich es gar nicht schaffe, meinen Pyjama auszuziehen. Wenn ich dann mit meinem Hund Gassi gehe, brauche ich einen schicken langen Mantel, den ich über dem Pyjama tragen kann. Mit einem tollen Mantel, einem glamourösen Seidenschal und einer großen Brosche am Revers ist man perfekt angezogen, wenn man das Haus verlässt …und keiner merkt, dass man drunter schon seit Tagen das Gleiche trägt.
Außerdem liebe ich Kaschmir-Srickjacken. Sie geben einem sofort ein behagliches Gefühl und sind leicht und warm. Mit einer kuscheligen Strickjacke kann man Sommerkleider auch im Winter tragen. Ohne geht es einfach nicht.

Auch Enie van de Mejklokjes ist ganz verliebt in die tollen Kreationen von Frollein von Sofa. Foto: Caroline Pitzke

Auch Enie van de Mejklokjes ist ganz verliebt in die tollen Kreationen von Frollein von Sofa. Foto: Caroline Pitzke

Was ist dein absolutes Mode-No-Go?
Zunächst einmal kann natürlich jeder tragen, was er will…solange man dabei authentisch ist.
Aber grundsätzlich gehört eigentlich alles verboten, was Philipp Plein jemals „entworfen“ hat.
Außerdem kann ich Oberteile oder Taschen nicht verstehen, auf denen groß ein Logo des Labels prangt. Wo ist da das Design, wenn in riesigen Lettern „Versace“ auf dem T-Shirt steht? Und wieso zahlt man dafür, dass man für das Label Werbung macht?
Zahlen auf Kleidung verstehe ich auch nicht…. Was will uns eine 7 auf einem Sweatshirt sagen ? Ich war 7. im Schönheitswettbewerb ? ….
Weniger schön anzusehen sind nach meinem Empfinden auch knöchelig dürre Blogger-Füße in den allseits beliebten Valentino Nieten Slingpumps. Und wenn die Trägerin dann noch auf dem Foto ihre Füße mädchenhaft niedlich leicht nach innen dreht, dann fange ich an zu schreien….
Was stört mich noch….? Ach ja, die Überflutung von langweiligen Michael-Kors Handtaschen auf dem Accessoires-Markt ist auch eine Zumutung. Ich saß mal mit meinem Hund auf einer Parkbank , und da habe ich in einer halben Stunde 6 Michael-Kors-Handtaschen vorbeilaufen sehen. Der lacht sich doch bestimmt heimlich ins Fäustchen über seinen Erfolg mit den zusammengeklauten Designs.
Oh, und das Wichtigste hätte ich fast vergessen : Hüte, die falsch getragen werden…. Leider muss ich mich sehr oft über Damen amüsieren, die sich ihre kleinen Hüte fast senkrecht stehend an der Schläfe über’s Ohr oder auch an den Hinterkopf klemmen. Ein Hütchen muss immer zu einem Drittel in die Stirn ragen bzw. den Scheitel bedecken.
Ich überlege schon seit langem, mal ein Tutorial zu drehen, wie man sie richtig trägt.
Und schlussendlich darf ich noch folgende Grausamkeiten nicht unerwähnt lassen : Frauen, die Designer-Sonnenbrillen als Haarreif tragen. Die häßlichen Katzen-Handtaschen von Karl Lagerfeld, Vokuhila-Abendkleider, Pelze und exotisches Tierleder, Kanye West bei der New York Fashion Week

 Du kreierst ja selbst wunderbare Hüte, in welcher Situation ist ein Hut für dich lebensnotwendig, wann sollte man deiner Meinung nach einen Hut unbedingt tragen?
Ich denke nicht, dass es irgendein Ereignis gibt, zu dem man unbedingt einen Hut tragen sollte. Es sei denn, es wird bei einer Einladung explizit gefordert. Es gibt aber auch kein Ereignis, bei dem man nicht „nicht“ einen Hut tragen sollte. In der Schlange an der Supermarkt-Kasse, beim Tiefsee-Fischen, bei der Scheidung, 90. Geburtstag von Omma Hilde in Wanne-Eickel, beim Demonstrieren für den Weltfrieden….für jede Gelegenheit findet sich der passende Hut – da bin ich mir sicher !

Ich glaube ja an Glückskleider , das heißt ich habe Kleider in meinem Kleiderschrank, die ich anziehe, wenn ich Glück brauche. Hast du auch ein Glücksoutfit? Wie sieht es aus?
In Sachen Glück bin ich gut ausgestattet….und auch meine Kundinnen können sich dieses Glück bei mir kaufen. Von den Luckies, meinen Glücks-Peeptoes mit goldenem Kleeblatt, gibt es nur noch einige wenige Paare. Ein beliebter Hut, der ein großes glitzerndes Kleeblatt darstellt, ist seit Jahren ein Renner in meinem Shop. Und seit neuestem gibt es auch eine große mit Perlen besetzte Kleebrosche aus Emaille. Eine Neuauflage von einem viktorianischen Original-Schmuck aus dem 19. Jahrhundert.
Für mich sind es eher Accessoires, die ich gerne als Glücks-Begleiter trage. Ich habe einige Schmuckstücke mit Marienkäfern, dir mir besonders lieb und wichtig sind. Und dann gibt es da noch eine Kette mit einem kleinen goldenen New York-Schriftzug, die mir immer ein gutes Gefühl gibt. Dort hatte ich die beste Zeit meines Lebens und nur der Gedanke daran lässt mein Herz hüpfen…..Das ist ja auch eine Form von Glück !

Solche Schuhe können nur Glück bringen! Foto: Caroline Pitzke

Solche Schuhe können nur Glück bringen! Foto: Caroline Pitzke

Welchen Modestil hast du mitgemacht, der dir heute peinlich wäre?
Peinlich ist mir nichts. Ich erinnere mich an ein gewagtes Party-Outfit aus den 90ern:
Ein Schotten Minirock von Gaultier, der nicht breiter war als eine Hand; dazu ein ein gehäkelter Mohair-Pullover, der aus höchstens 3cm Garn bestand – ich war obenrum quasi nackt, trug darunter aber glücklicherweise einen fluoreszierenden BH…..den dazu passenden Plateauschuhen habe ich meinen ersten Hexenschuß im zarten Alter von 20 Jahren zu verdanken.
Außerdem wurde ich mit 15 mal von der Schule nachhause geschickt, weil meine Jeans zu zerrissen waren. Die Direktorin ermahnte mich : „Du siehst ja aus wie ein Haderlump!“ ( Daran erkennt man, dass ich sehr, sehr alt bin. Damals ein Skandal, heute nur noch ein mildes Lächeln wert….)

Gibt es ein Teil in deinem Kleiderschrank, das du zwar liebst, dich aber nicht traust anzuziehen?
Ich würde mir nie etwas kaufen, das ich später nicht tragen möchte….Es gibt ein paar sehr geliebte Kleider, die ich nicht tragen kann, weil sie gerade zu knapp sitzen. Und das bedaure ich sehr.
Ach…vielleicht doch ! Ich trage ab und zu Hosen – aber nur unter langen Mänteln. Mein liebster Look ist eine schwarze Samt-Leggings ( Ja, Leggings! ) zu einem schwarzen Samt-Mantel aus den 60er Jahren. Zusammen mit Ballerinas ist das ein toller AudreyHepburn Look. Aber ohne den langen Mantel würde ich die Leggings nie tragen; dazu braucht man dann schon die passende Figur.

Hast du einen Tipp zum Thema Mode für die Leser?
Mir persönlich gefällt diese Tendenz mit den Bloggern in der Modewelt nicht. Der ursprüngliche Gedanke hinter einem Modeblog war gut; und zwar der, dass „normale“ Mädchen und Frauen mit anderen teilen, was ihnen in der Mode gefällt und dies in ihrem persönlichen Stil umsetzen. Aber dass die Blogger nun so wichtig geworden sind und die ersten Reihen der Modenschauen blockieren, verstehe ich nicht. Die erfolgreichen unter ihnen werden mit kostenloser Kleidung zugemüllt und stehen unter dem Zwang Werbung dafür zu machen. Es wird von Bloggern berichtet, die während einer 20 minütigen Show bis zu 7 mal rausrennen, sich umziehen, Fotos machen und die dann sofort posten müssen, damit sie den Anschluß nicht verlieren und weiter gesponsert werden. Und dass man sich von solchen Leuten leiten und inspirieren lassen soll, finde ich bedenklich. Es gibt so viele wunderbare Frauen, von denen man sich etwas abgucken kann: Die Eleganz und Stilsicherheit von Dita von Teese , die Individualität von Diane Keaton oder den Charme von Paloma Faith…. Authentizität, Humor und ein Schuss Selbst-Ironie sind für mich die wichtigsten Elemente in der Mode. Man soll damit der Welt zeigen, wer man ist, und wie man sich gerade fühlt. Alles andere ist unecht, aufgesetzt und so unnötig wie…..Moon-washed Jeans !

Ein herzliches Dankeschön noch einmal an Frollein von Sofa, deren Antworten mir aus der Seele sprechen!
Wer noch immer nicht genug von Frollein von Sofa hat, besucht am Besten ihre Webseite.
Wer noch ein bisschen bleiben möchte, liest sich die Fragen an Niki Osl durch 🙂

2 Gedanken zu „11 Fragen über Mode an Frollein von Sofa

    • Lisa Höllebauer sagt:

      Ich finde ihre Antworten so toll und originell, dass ich sie mir immer wieder durchlesen könnte! Schön, dass sie dir auch so gut gefallen!
      Alles Liebe
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*