Super Mario Topfpflanzen feat Handmade Kultur

Habt ihr auch das Problem, das eure Topfpflanzen ständig sterben oder seid ihr mit dem grünen Daumen gesegnet? Mir kommt ja  vor, ich brauche manche Blumen einfach nur anzusehen und schon sind sie tot. Inspiriert von dem Magazin „Handmade Kultur“ hab ich mir Super Mario Topfpflanzen gebastelt.

Die Handmade Kultur

Ich muss ja ehrlich gestehen, ich hab mich gefreut wie ein Kind, als das Magazin „Handmade Kultur“ zum Testen bei mir in den Briefkasten eingelangt ist. Ich bekomme so gerne Post, nur leider viel zu selten… Abends habe ich mir dann vorgenommen das Magazin zur Hand zu nehmen und kritisch zu bewerten. Und glaubt mir ich habe mich bemüht, hab es von vorne bis hinten und umgekehrt durchgeblättert, alle Artikel durchgelesen, die Bilder genauestens studiert. Aber es tut mir leid: Es gibt nichts zu bemängeln.

Pirates and Mermaids feat Handemadekultur - es werden alle Themengebiete rund ums Selbermachen abgedeckt

Die Handmade Kultur deckt alle Themengebiete rund ums Selbermachen ab!

Handemade Kultur ist ein DIY Magazin, das viertel jährig erscheint und die Themen Nähen, Wohnen, Schmuck, Stricken, Kochen etc. abdeckt. Auf 114 Seiten kann man sich zahlreiche Inspirationen für die nächsten Projekte holen und viele kreative Köpfe kennen lernen.

Meiner Meinung nach hat das Magazin durch die zahlreichen unterschiedlichen Themengebiete für Jeden etwas zu bieten. Was mir besonders gut gefällt ist, dass auf den ersten Seiten Blogger vorgestellt werden, weil ich natürlich immer wieder gerne etwas von meinen „Kollegen“ erfahre. (Und wer weiß, vielleicht findet man auch mich einmal auf den ersten Seiten 🙂 ) Ich finde, dass die Bastelanleitungen gut beschrieben und leicht verständlich sind. Aber ich glaube, was am besten erklärt, wie sehr mir das Magazin gefallen hat, ist dass ich mir  auch die nächsten Ausgaben kaufen werde.

Handemade Kultur feat Bügelperlen

Inspiriert vom Handemade Kultur habe ich dann sogar etwas gebastelt: Auf Seite 62 bis 64  wird der König der Bügelperlen Johan Karlgren mit seinem Label „Pappas Pärlor“ vorgestellt.  Ich bin selbst begeisterter Fan der kleinen bunten Kügelchen und habe schon Nachmittage damit verbracht, Figuren aus Super Mario nachzubasteln.

Handemadekultur feat Bügelperlen, große Liebe, Super Mario, Toad und Stern

Die Handmade Kultur trifft mich mit ihrem Beitrag über Bügelperlen mitten ins Herz!

Wenn man sich ein bisschen im Internet umschaut, entdeckt man die tollsten Kreationen, wie zum Beispiel Schlüsselanhänger, Untersetzer oder Deckel für Gläser.

Da mein grüner Daumen einfach nicht vorhanden ist, habe ich mich dann kurzerhand dazu entschlossen,  Super-Mario Topfpflanzen zu basteln, und so geht’s:

  • Als erstes im Internet nach einer passenden Vorlage suchen. Am Besten ihr googelt Super Mario 16 Bit, dann bekommt ihr zahlreiche verpixelte Bilder. Ein Pixel  steht dabei für eine Bügelperle.
  • Wenn ihr eine Vorlage habt, kann fleißig gearbeitet werden. Einfach das Muster auf einen Steckkasten setzen (evtl. hilft eine Pinzette, das kann nämlich ganz schön fummelig werden)
  • Anschließend wird das Bild gebügelt. Ihr müsst aber unbedingt zwischen Bügeleisen und Perlen ein Backpapier legen!
  • Ich habe die Pflanzen dann in richtige Töpfe gesetzt und zwischen meine Pflanzen gestellt. Natürlich könnt ihr auch aus Klopapierrollen „Super Mario Röhren“ basteln – das schaut bestimmt total super aus.
Handemadekultur feat Bügelperlen feat Super Mario feat Pirates and Mermaids, nie mehr gießen

Meine Super Mario Pflanze, die man einfach nie, nie gießen muss

Und wieder gilt: Ich freue mich natürlich über eure nachgebastelten Werke.
Kennt ihr Bügelbilder bzw. was habt ihr schon daraus gemacht?

Wenn ihr noch mehr DIY wollt, empfehle ich euch meinen Blumenkranz und mein selbstgedrucktes T-Shirt.

 

 

14 Gedanken zu „Super Mario Topfpflanzen feat Handmade Kultur

    • lhoellebauer sagt:

      Ich hab die Bügelperlen bei Ikea wieder entdeckt und mich neu anstecken lassen.
      Meine kleinen Cousinnen machen auch tolle Kreationen. Für mich ist es iwie eine total beruhigende Arbeit, wie Ausmalen 🙂
      Alles Liebe
      Lisa

  1. S.Mirli sagt:

    Also alleine dein Titel hat mich speziell neugierig gemacht, hört sich ja seeehr spannend an und ich habe auch das genaue Gegenteil eines grünen Daumens. Meine Theorie, die Pflanzen begehen Selbstmord wenn sie nur in meine Nähe kommen, die brauchen mich gar nicht noch zusätzlich. Ich habe diese Bilder als Kind immer gemacht und geliebt. Toller Beitrag. Ich bin ja leider eher selten der DIY Typ, aber du machst richtig Lust drauf. Ich wünsche dir einen ganz kuscheligen verregneten Donnerstag, alles Liebe und gaaaanz liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  2. Michael sagt:

    Die Piranha-Pflanze im Blumentopf is großartig!
    Ich bin genau zur richtigen Zeit über deinen Beitrag gestolpert, da ich gerade noch auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder war. Nachdem ich mich immer schon für Pixel-Art begeistern konnte, hab ich mich auch gleich inspirieren lassen und jetzt bekommt er für jedes Jahr ein Extra-Leben! Die Produktion ist voll im Gange:
    https://koratien.smugmug.com/Sachen/30up/n-8LjjdX

    • lhoellebauer sagt:

      Ui da freue ich mich, dass ich dich inspirieren konnte und du so eine tolle Idee umgesetzt hast – dein Bruder wird sich bestimmt freuen!
      Und danke für das Foto!
      Ich finde Bügelperlen sind einfach super lustig und man kann so tolle Sachen damit machen, auch Modeschmuck und co!
      Alles Liebe
      Lisa

  3. Bonny sagt:

    Bügelbilder wollte ich schon seit Ewigkeiten mal wieder machen. Kenne das noch aus dem Kindergarten / der Grundschule und finde, da kann man auch ganz tolle kreative Dinge draus machen – wie du ja auch zeigst. Ich glaube, mein Freund würde sich riesig über diese Pflanzen freuen 😀 wäre eine Idee für Weihnachten 🙂

    Liebe Grüße
    Bonny

  4. Simone sagt:

    Ahh, wie geil! Dein Post passt perfekt zu mir: Ich habe einen schwarzen Daumen, bastle ab und an mal ganz gerne (hab sogar Bügelperlen im Haus) und bin ein riesen Mario-Fan (echt jetzt!).
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*