Mode für Prinzessinnen und Prinzen – Blaublut Austria

Schon seitdem ich klein bin, liebe ich Märchen und Geschichten. Ich habe schon immer viele Bücher verschlugen und finde Geschichtenerzähler einfach faszinierend – eine fabelhafte Welt – Hexen, Feen oder Prinzessinnen- ich bin dabei. Wir alle erinnern uns doch an Aschenputtel. Sie hatte ihren großen Auftritt bei dem Ball des Prinzen und verlor dann noch ihren Schuh, aber das muss ich euch wahrscheinlich nicht erzählen. Mit dem aufregenden Federnkleid von Blaublut hätte Aschenputtel nicht nur ihren Schuh verloren!

federnkleid
Verarbeitung:

Insgesamt 2,5 Monate Arbeit stecken in dem Kleid: Der gesamte Unterteil besteht aus Federn, eine rund 40 Meter lange Federnbordüre wurde mit der Hand aufgenäht. Das Untermaterial ist hochwertiger dicker Sartin, darunter sind gut 20 Meter Tüll verarbeitet, um genug Volumen zu bekommen. Das Obermaterial besteht aus sehr teurer hochwertiger mit Perlen bestickter Spitze.

Als Verschluss dienen im Futter unzählige Haken, darüber ein Reißverschluss. Der transparente Teil wird mit vielen kleinen Knöpfen geschlossen.

federnkleinspitze

Accesoires:

Die Grazer Künstlerin Eveline Schick kreierte zum Kleid ein Armband – natürlich aus den selben Federn.
Ein Reifrock unter dem Kleid bietet Beinfreiheit und genügend Stand, um das Kleid und die Schleppe perfekt zu präsentieren.

federnkleid-oben

Auftritte:

Das Kleid wurde heuer bei der Wahl zur Miss Model of the World Austria getragen – Melanie Kupfer hat darin die Entscheidung gewonnen.
Sängerin Sandra Amon-Kleissner trug das Kleid zur Mitternachtseinlage beim Ball der Medizin in Graz.
Außerdem hatte das Kleid bei einer großen Modenschau im Wiener Naturhistorischen Museum und bei der Modenschau am Eis bei der Icechallenge 2015 seinen großen Auftritt.

 

Aschenputtel wäre auf alle Fälle begeistert!

 

Das Label:

„Wir kreieren einzigartige Kleidungsstücke die Dich stilvoll durch spannende Tage und aufregende Nächte begleiten. Individuell, spontan, exklusiv, eigenwillig und extravagant – genau so wie Du. Tauche ein in die opulente und faszinierende Welt von Blaublut-Austria und sei Prinz, Prinzessin, Aschenputtel oder auch mal die böse Hexe“, ich finde schöner kann man Mode einfach nicht beschreiben!

Seit 10 Jahren arbeitet Herbert Traumüller schon mit Mode – seit einem Jahr gibt es nun Blaublut. „Ich mag es auffällig und ich mag Kleidung mit Geschichte“, erzählt mir Herbert, der seine Stoffe am liebsten vom Flohmarkt oder von alten Möbelstücken nimmt.
Nähen hat er sich selbst gelernt, das erste Kleid wurde für den Tuntenball genäht – „es sah super aus, war aber der totale Pfusch“. Doch die Geschichte nahm seinen Lauf und aus dem Hobby entstand Blaublut.

Alle Kleidungstücke sind Einzelstücke, natürlich werden auch Maßanfertigungen angeboten – „derzeit gibt es vor allem viele Dirndl, weil ich sie einfach gerne mache. Meine Dirndl sind aber immer ein bisschen ausgefallen – ich will weg von Tradition.“

Auch für die Zukunft hat Herbert mit Blaublut noch viel geplant, verraten wird noch nichts! Ich bin gespannt und freue mich schon sehr auf News!logo

Blaublut Austria
www.blaublut.at
www.facebook.at/blaublutaustria

 

2 Gedanken zu „Mode für Prinzessinnen und Prinzen – Blaublut Austria

  1. S.Mirli sagt:

    Also bei dir kann ich wirklich immer noch was lernen, habe von „Blaublut“ noch nie gehört, aber das hätte ich wohl sollen. Wiiiiie traumhaft ist das Kleid, man sieht wirklich die viele Arbeit die darin steckt, da möchte ich auch sofort Prinzessin sein und mit DEM Kleid wäre ich das auf alle Fälle. Ich wünsch dir einen ganz zauberhaften Tag meine Liebe, alllles Liebe und sooo liebe Grüße, x S.Mirli (http://www.mirlime.com

    • lhoellebauer sagt:

      hihi, das musst du dir unbedingt genauer anschauen!
      und weißt du was lustig ist? Als ich den Post gemacht habe, habe ich öfters daran gedacht, dass dir das Kleid bestimmt gut stehen würde…
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu lhoellebauer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*