Zu Besuch bei Manuel Essl Design

Als ich neulich meinen Instagram-Account durchstöberte, machte mein Herz einen kleinen Sprung: Ich hatte ein wahnsinnig tolles Kleid entdeckt. Den ganzen Tag konnte ich an nichts anders mehr denken und somit wusste ich, ich muss ES haben!
Es hat einfach alles: Einen coolen, modernen Schnitt, Patches, von denen ich derzeit einfach nicht genug haben kann und einen Meerprint. Das Tüpfelchen auf dem I: Es wurde von einem steirischen Jungdesigner hergestellt.

Kurzerhand kontaktierte ich diesen und organisierte ein Treffen mit ihm, ich wollte mehr von meinem neuen Must-Have erfahren und so besuchte ich Manuel Essl, Neo Designer der Marke Manuel Essl Design, in seinem Showroom in Gössendorf. Bei einem Kaffee tratschten wir dann über seine Kollektion, Mode, Trends und Schweden.

Der Showroom von Manuel Essl Design. Fotos: Manuel Essl

Der Showroom von Manuel Essl Design. Fotos: Copyright Manuel Essl

Ich fühlte mich gleich super wohl in seinen vier Wänden und hatte die Chance neben seiner aktuellen Kollektion „Sea“ auch Kleidungsstücke aus seiner ersten Kollektion „Roses Never Fade“  zu bestaunen. „Als meine erste Kollektion fertig wurde, konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass eine Zweite im Showroom hängen wird und jetzt ist ,,Sea“ fertig geworden und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, erzählt mir Manuel. Auch ich bin begeistert! Patches und Meer – was will man mehr! Neben Kleidern gibt es Accessoires (Taschen, Koffer, Handyhüllen) und sogar Polsterüberzüge im passenden Design. Manuels Werke kann man vor Ort, online unter manuelessldesign.at oder bei Reync & Schoene einer Boutique in Graz erwerben.

Seine zweite Kollektion "SEA" besticht mit Patches und einem coolen Print.

Manuels zweite Kollektion „SEA“ besticht mit Patches und coolem Print.

Eigentlich hatte Manuel einen Beruf im Bereich Grafikdesign geplant, während seiner Zeit als Zivildiener merkte er jedoch, dass ihn Mode interessiert und so bewarb er sich beim Kolleg für Mode in Graz. Dort lernte er das Nähen von der Pieke an. „Ich bin das erste Mal vor einer Nähmaschine in der Modeschule gesessen, davor hatte ich keine Ahnung vom Nähen“, berichtet mir der Designer.

Und seitdem geht es steil bergauf, eine eigene T-Shirt Kollektion wurde während des Kollegs entworfen, dann ein Praktikum bei der schwedischen Designerin Ida Klamborn. Das Modekolleg wurde mit Auszeichnung abgeschlossen, die erste Kollektion entstand, ein Gewerbe wurde angemeldet, ein Showroom gemietet, und nun die zweite Kollektion.  „Im Rahmen des Praktikums bei Ida Klamborn konnte ich bei der Stockholm Fashion Week dabei sein. Es war ein schönes Erlebnis, die zuvor selbstgenähte Kleidung am Catwalk zu sehen.“

Schweden und Musik sind die Inspirationsquellen von dem Designer. „Ich liebe Schweden, ich habe mich dort in der Zeit meines Praktikums so wohl gefühlt. Und ich liebe den Hafen. Jede Stadt mit Hafen ist eigentlich cool. Vor allem bei Roses Never Fade wurde ich von der Stadt inspiriert. Bei Sea wollten wir unbedingt etwas mit Patches machen und da war das Meer einfach perfekt für uns“, erzählt mir Manuel.

Schweden war Inspirationsquelle für "Roses Never Fade".

Schweden war Inspirationsquelle für „Roses Never Fade“.

Anschließend wurde mir sogar die Werkstatt, in der alle Stücke vor Ort genäht werden, gezeigt. Die Stoffe designed Manuel selbst und werden in Deutschland gefertigt. „So kann ich Grafikdesign und Mode verbinden.“ Natürlich werden auch Sonderwünsche angefertigt. Derzeit wird unter Hochdruck gearbeitet, da eine Modenschau ansteht und die Sea-Kollektion erst kürzlich veröffentlicht wurde.

werkstatt

In der Werkstatt werden die Ideen in die Tat umgesetzt.

„Im Frühjahr durfte ich meine erste Kollektion Roses never Fade bei heute leben im ORF vorstellen, dass war bestimmt eines meiner Highlights bis jetzt“, berichtet er. Für nächstes Jahr ist eine Frühjahr/Sommerkollektion geplant – der Neo-Designer hat also noch viel vor. Man darf gespannt sein!

Ich habe das Ortiz-Kleid dann auch gekauft und kann Manuel Essl Design nur jedem empfehlen.  Am Abend wurde es dann schon das erste Mal ausgeführt.

Das ist es, mein Traumkleid!

Das ist es, mein Traumkleid!

Manuels Tipp in Sachen Mode: Zieht Kleidung an, in der ihr euch wohlfühlt und rennt nicht zwingend jedem neuen Trend hinterher!

manuel essl

Manuel Essl bei heute leben im ORF.

 

logo

Manuel Essl Design
Showroom: Bundesstraße 256, 8077 Gössendorf
manuelessdesign.com
studio@manuelessldesign
+43664/45 67 264

 

10 Gedanken zu „Zu Besuch bei Manuel Essl Design

  1. Marina sagt:

    Ich finde es super spannend Designern in ihren Ateliers zu besuchen und so einen ganz anderen Einblick in die Modewelt zu bekommen. Das sieht auf jeden Fall nach einem tollen Tag aus!

    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

  2. Jasmin sagt:

    Du hast dich in ein Kleid verliebt und ich in ein Sofa von Bild 1 (:
    Schöner Beitrag und ein super Schlusssatz vom Designer den sich jeder zu Herzen nehmen sollte <3

    • lhoellebauer sagt:

      Dankeschön!
      Den Schlusssatz finde ich auch sehr schön, viel zu oft rennt man nur den neuesten Trends hinterher.
      Ich finde es sehr wichtig, sich nicht verkleidet zu fühlen 🙂

  3. Vic sagt:

    mega cool! hab gar nicht darüber nachgedacht mal bei Designern selbst anzufragen, dabei bekommt man da ja echt außergewöhnliche sachen.
    Darf ich fragen was das Kleid gekostet hat? das Muster ist echt cool 🙂

    • lhoellebauer sagt:

      Ja das war echt ein toller Zufall mit Manuel. Das Muster ist soo toll und sogar selbst von ihm designed 🙂
      Das Kleid kostet 119 Euro zzgl Versand, wenn du es bestellen möchtest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*