Wir feiern ein Fest – Radbag Blogparade

Meine Buben, Heribert und Pizzi, haben wochenends zur Party geladen. Und da war das Who ist who meiner Wohnung mit dabei. Mr. Gockel, Nessie – das Monster aus Loch Ness, BB 8 und Super Mario. Als Katzenmami war ich natürlich für die Verpflegung zuständig. Und was darf auf einer Party natürlich nie, nie, nie fehlen? Genau – Muffins am besten schön ausgefallen und suuper köstlich. Geschenke gab es auch natürlich von Radbag, weil Socken und Gutscheine sowas von gestern sind. Aber lest doch einfach selbst:

Radbag lädt zur Blogparade, da bin ich natürlich gerne dabei. Gesucht wird der aller, aller, aller schönste Cupcake oder Muffin.
Ich habe mich dabei für einen Muffin mit Smarties Füllung und verrücktem Topping aus Smarties und Glitzer (weil Glitzer einfach immer geht) entschieden.
Dekoriert mit dem Printable – für mich der perfekte Hingucker für die nächste Party.

(mehr …)

Klassik trifft Moderne – ETARO

Immer wenn ich im WorldWideWeb unterwegs bin, halte ich meine Augen nach neuen Mitbewohnern meines Kleiderschrankes offen.
Oftmals habe ich dann ein neues Label entdeckt, dass mein Herz höher schlagen und meinen Kopf über eine Erweiterung meines Kleiderschrankes nachdenken lässt.
So auch kürzlich wieder geschehen – genauer gesagt: Ich entdeckte das Label Etaro.

(mehr …)

Colgate Model School

Wie ihr auf Facebook und Instagram vielleicht schon mitbekommen habt, war ich von Donnerstag auf Freitag in Berlin, genauer gesagt bei der Colgate Model School. Dank eines Gewinnspieles von Woman und Colgate Österreich konnten meine Schwester und ich an diesem Event teilnehmen. Stefanie Giesinger (Gewinner Germany’s next Topmodel), Boris Entrup (Make-up Artist), Payman Amin (Modelagent) und Caro Daur (Bloggerin) erzählten in vier Workshops über Mode, ihren Alltag und gaben einige Tipps und Tricks.

(mehr …)

11 Fragen über Mode an AVEC

Mit ihrem Song „Granny“ trifft mich AVEC mitten in mein melancholisches Herz. Anfang Juli besuchte ich ein Konzert von ihr in Graz und verliebte mich gleich nochmal in ihre Musik. Derzeit ist es gar nicht leise um die junge Sängerin, gemeinsam mit ihrer Band tourt sie durch Österreich (Graz 20.10.), Ungarn und Deutschland.

Umso mehr freut es mich, dass die sympathische Vöcklabruckerin meine 11 Fragen über Mode beantwortet hat, aber lest selbst:

(mehr …)

Schmuckliebe 1.0

Das mit dem Schmuck ist ja immer so eine Sache. Die eine wollen Modeschmuck, die Anderen nur echten, wieder Andere bevorzugen ihn elegant und schlicht.
Ich halte es meist so: Bei mir kann Schmuck schon ein Hingucker sein, sollte aber natürlich zu meinem Outfit passen.
Trage ich meinen heiß geliebten Ananas-Jumpsuit gibt es dazu natürlich Ananas-Ohrringe, das selbe gilt für mein Kakteenkleid.
Wenn ich mein Schmuckkästchen öffne, ist es aber – wie bei meinem Kleiderschrank – bunt gemischt. Da gibt es Teile von Fossil, Pepaloves und vom Flohmarkt.
Da ich auch beim Schmuck gerne lokale Unternehmen unterstütze, stelle ich euch heute zwei meiner Favoriten in Sachen Schmucklabels aus dem schönen Österreich vor!

(mehr …)

Zu Besuch bei Manuel Essl Design

Als ich neulich meinen Instagram-Account durchstöberte, machte mein Herz einen kleinen Sprung: Ich hatte ein wahnsinnig tolles Kleid entdeckt. Den ganzen Tag konnte ich an nichts anders mehr denken und somit wusste ich, ich muss ES haben!
Es hat einfach alles: Einen coolen, modernen Schnitt, Patches, von denen ich derzeit einfach nicht genug haben kann und einen Meerprint. Das Tüpfelchen auf dem I: Es wurde von einem steirischen Jungdesigner hergestellt.

Kurzerhand kontaktierte ich diesen und organisierte ein Treffen mit ihm, ich wollte mehr von meinem neuen Must-Have erfahren und so besuchte ich Manuel Essl, Neo Designer der Marke Manuel Essl Design, in seinem Showroom in Gössendorf. Bei einem Kaffee tratschten wir dann über seine Kollektion, Mode, Trends und Schweden.

(mehr …)

Flower Power – DIY Blumenkranz

Blumenkränze sind schon längst nicht nur Accessoires für Hochzeiten und Hippie-Partys. Für mich sind sie absolut Alltags tauglich geworden.  Lange habe ich von dem perfekten Blumenkranz geträumt, nicht zu groß und nicht zu klein sollte er sein. Passend für Büro und Alltag, aber auch aufregend genug für elegante Events – so meine Vorstellung.

Also habe ich mich auf die Suche nach dem perfekten Blumenkranz gemacht. Ich habe so ziemlich jeden Accessoires-Shop in der Stadt durchforstet, dort aber einfach nicht den passenden Schmuck für mein Haar gefunden. Als ich schon aufgeben wollte, kam mir die Idee einen selbst zu machen und so suchte ich im World Wide Web nach einer passenden Anleitung. Da auch dort keiner meinen Vorstellungen entsprach, bastelte ich einfach darauf los. Obwohl es anfangs etwas schwierig war und ich einige Versuche brauchte, bin ich mit dem Endergebnis sehr zufrieden und kann es kaum erwarten ihn endlich einmal auszuführen.

Damit ihr den Blumenkranz nachbasteln könnt, gibt es natürlich eine Anleitung für euch: (mehr …)